27. September 2020

Stolz hoch oben auf dem Fels

Da blickt er über seine Welt

Hinab ins grüne, weite Tal

Erstreckt sich sein majestät’scher Saal


Nicht nur bloß ein Schwert, sondern zwei

Hat er stets immer mit dabei

Die hohe Stirn ganz zweifelsohne

Ist wie gemacht für eine Krone


Wer sonst bewegt sich so grazil

In diesen Höhen ohne Ziel?

So flink, dass niemand mehr vergisst:

Der Steinbock Bergeskönig ist!

Der König der Berge